Wer ist die Ärztin?

Heute war in der Abklärung nichts Besonderes los. Es gab typische Testaufgaben: Korrespondenzbriefe schreiben, Rechtschreibung korrigieren, Kassabuch im Excel erstellen, Serienrechnung schreiben und zuletzt kreativ Dekorationskarten entwerfen. Ich frage mich, ob die ganze Abklärung von vier Wochen nur aus Testaufgaben besteht. Heute aber tauchte die Frage auf: Wer ist die Ärztin?

Graues Register mit vier Spalten von hellbraunen Stempelkarten. Hundert Fächer, etwa zwanzig leer. Ein Kugelschreiber, der an einer Schnur baumelt.

In der Vereinbarung und im Infoblatt der Invalidenversicherung steht:  «Sie werden begleitet durch einen Arzt der IV und …» (siehe erstes Blatt im Beitrag «Einladung bekommen» und zweites Blatt im Beitrag «Erster Kontakt») .

Haben mein Mann und ich diesen Arzt schon getroffen? Wer ist es?

Ich fragte den Abklärungsleiter, ob er der Arzt sei, er ist es nicht. Mein Mann fragte darum mit Hilfe der Fachstelle für Gehörlose bei der Invalidenversicherung nach: Frau Grau1 vom Antrittsgespräch ist es! Ich könne jederzeit einen Termin mit ihr vereinbaren, wenn es nötig sein sollte. (Sie war übrigens heute das erste Mal wieder da und hat kurz mit dem Abklärungsleiter gesprochen aber nicht mit mir.)

Aha! Offenbar habe ich im Antrittsgespräch trotz Dolmetscher noch nicht alle Informationen bekommen. Es ist nicht das erste Mal. Es ist wichtig, dass ich gut mitdenke und wenn mir etwas komisch vorkommt, keine Angst zu haben nachzufragen. Wenn man etwas nicht verstanden hat, gibt es keine dummen Fragen.

Aber trotzdem. Am Montag waren mein Mann und ich im Amthaus Bern (siehe Beitrag «Vorfreude»). Ich konnte das Protokoll sorgfältig durch die Dolmetscherin gegenlesen lassen und auf Fehler in der Protokollierung aufmerksam machen. Ich habe einen Einblick bekommen, wie das in dieser Abklärung hätte anders ablaufen können.

Bei der Staatsanwaltschaft wurde ganz genau geprüft, ob wirklich keine Missverständnisse vorliegen. Und beim Antrittsgespräch? Es war mir nicht einmal klar, wer mein Gesprächspartner war. Ich weiss auch nicht, was Frau Grau protokolliert hat. Missverständnisse stellen kein Problem dar, wenn man die Chance hat, sie zu erkennen und auszuräumen, so wie ich das im Amthaus tun konnte.

So. Morgen mache ich Pause hier. Vielleicht machen mein Mann und ich am Wochenende einen Zwischenrückblick, sonst melde ich mich Montag nächste Woche wieder! Schönes Wochenende!

P. S. von Daniel: Ich habe den Text am Tag danach stark überarbeitet. Der erste Text war ziemlich unverständlich.

P.P.S. von Daniel: Ich migriere den Server am Wochenende. Der alte Server ist etwas überlastet. Es kann am Samstag oder Sonntag zu einem vorübergehenden Ausfall der Website von einigen Stunden kommen.


1Fantasiename!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.